Rund um den Hund

Körpersprache eines Hundes


Ist die Rute des Hundes bewegunslos und nach oben gerichtet, die Augen auf das Gegenüber gerichtet und die Ohren gespitzt
und hochgezogen, dann spricht man von Imponiergehabe. Außerdem hat der Hund seine Lefzen etwas nach hinten gezogen,
das Rückenfell ist leicht gesträubt, ebenso wie die Schwanzhaare. Die Vorderbeine sind dabei durchgedrückt und der Hund
umkreist sein Gegenüber, um seine Überlegenheit deutlich zu machen.

Aggressivitat oder Wut drücken Hunde aus, indem sie die Rute in einem leichten Winkel nach oben neigen, die Ohren
zur Seite legen, die Lefzen hochziehen und ihren Blick auf den Gegner fixieren.
Das Fell ist stark gesträubt, der Kopf ist in Angriffshaltung gesenkt und die Hinterbeine sind stark durchgedrückt.

Wenn der Hund seine Rute in leichtem Winkel nach oben versteift, die Ohren nach hinten anlegt, die Lefzen hochzieht und
am Gegner vorbei blickt, dann bedeutet dies Verteidigung. Die Beine des Hundes sind in dieser Haltung eng zusammen und
versteift, außerdem ist das Fell gesträubt.

Ausgeglichenheit zeigen Hunde durch eine gesenkte Rute oder eine pendelnde Rute.
Die Ohren sind dabei nach vorne gerichtet, die Lefzen sind nicht hochgezogen, die Beine sind entspannt und das Fell liegt an.

Angst oder Unterwerfung zeigen Hunde dadurch, dass sie die Rute unter den Bauch ziehen, die Ohren an der Kopf pressen,
die Lefzen nicht hochziehen und die Beine leicht gebeugt halten. Außerdem ist das Fell angelegt und der Blick geht am Gegner vorbei. Schließlich läßt der Hund sich auf den Rücken fallen und winkelt dabei die Beine an.

Wedelt die Rute des Hundes hint und her und sind die Ohren aufgestellt drückt der Hund seine Feude aus.
Die Lefzen sind halb geschlossen, der Blick ist nach vorne gerichtet, die Stirn ist leicht gerunzelt und die Beine sind entspannt.
Dabei macht der Hund spielerische Bewegungen, er hüpft z.B. vor- und seitwärts.

Seine Aufforderung zum Spielen drückt der Hund dadurch aus, das die Rute sich bewegt und erwartungsvoll nach oben zeigt.
Die Ohren zeigen nach vorne und der Hund guckt nach oben. Das Fell liegt dabei an und wie beim Ausdruck von Freude
hüpft der Hund vor- und seitwärts.






Urlaub mit Hund
Rund um den Hund




Copyright © by Urlaub mit Hund
Startseite, Impressum: Urlaub mit Hund