Rund um den Hund

Hundebürste Hundepflege


Körperpflege bei Welpen

Besonders wichtig bei der Körperpflege ist das Bürsten des Hundes. Je länger das Fell ist, desto öfter sollte man den Hund bürsten. Nach einem Spaziergang bei schlechtem Wetter sollten Sie Ihren Hund mit einem speziellen Trockentuch für Hunde abrubbeln.
Die Gesundheit des Hundes muss regelmäßig überprüft werden, indem Sie Augen, Ohren und Gebiss kontrollieren.
An Ohren und Gebiss sollten Sie außerdem riechen, denn bei einer Krankheit kann Ihr Hund anders riechen.
Das Fell sollte gründlich abgestreichelt werden, um eventuelle Verletzungen oder Parasiten zu entdecken.
Auch die Kontrolle der Pfoten ist wichtig. Dabei spreizen Sie die Zehen und überprüfen die Ballen.
Der Tierarzt führt darüber hinaus einmal im Jahr, zusammen mit den Impfungen, eine gründliche Allgemeinuntersuchung durch.


Hundebaden
Auch das regelmäßige Baden eines Hundes ist wichtig, besonders wenn ihr Liebling
sich einmal im Dreck gewälzt hat. Das Shampoo sollte rückfettend sein und keine
Parfumstoffe enthalten. Nach dem Baden bzw. Duschen sollte der Hund abgetrocknet
und im Winter sogar geföhnt werden, damit er sich nicht erältet.



Scheren des Hundes

Pudel, Terrier und andere Hunderassen werden unabhängig von der Jahreszeit geschoren.
Ob es jedoch sinnvoll ist, langhaarige Hunde im Sommer zu scheren, darüber gibt es verschiedene Meinungen.

Das Fell eines jeden Hundes ist anders und deshalb kann man davon ausgehen, dass nicht jeder Hund ein Fell hat, dass für alle Jahreszeiten ideal ist. Das Fell dient dem Hund als Schutz, vor Kälte aber auch vor Sonnenbrand. Deshalb muss man darauf achten, dass man das Fell seines Hundes nicht zu kurz schert. Es muss einen ausreichenden Schutz vor der Sonne bieten und bis zur kalten Jahreszeit wieder nachgewachsen sein.

Wenn man sich unsicher ist, wie das Fell des Hundes zu scheren ist, sollte man zu einem Hundefriseur gehen.
Beim nächsten Mal kann man den Hund dann vielleicht selber scheren. Dafür sollte man eine Hundeschermaschine benutzen
und keine normale Haushaltsschere! Ein großer Vorteil von geschorenem Fell ist, dass man Parasiten wie z.B. Zecken leichter erkennen und entfernen kann. Außerdem wird das Fell nach dem Baden im Sommer schneller trocken und verbreitet weniger unangenehmen Geruch.

Hundepflege

Trotzdem ist es wichtig, den Hund regelmäßig zu bürsten, besonders wenn man ihn nicht scheren will.
Dies reduziert die Unterwolle und schafft im Sommer Erleichterung bei höheren Temperaturen.






Urlaub mit Hund
Rund um den Hund




Copyright © by Urlaub mit Hund
Startseite / Datenschutz / Impressum: Urlaub mit Hund